Skip to main content
padlock icon - secure page this page is secure

Open Access Konferenzberichte

Download Article:
 Download
(PDF 141 kb)
 
In ihrer Einführung beleuchteten die Organisatorinnen Sylvia Brockstieger (Germanistik, Heidelberg) und Mona Garloff (Neuere Geschichte, Stuttgart/Wien) das Problemfeld des Scheiterns in der frühneuzeitlichen Gelehrtenrepublik aus unterschiedlichen Perspektiven. Das Scheitern in den Wissenschaften präsentiere sich als omnipräsentes Phänomen, welches einerseits zu einer sinnvollen Verknüpfung moderner und historischer Problembestände einlade und sich andererseits aufgrund eines reichen Materialspektrums für interdisziplinäre Forschungsvorhaben besonders eigne. Neben den begriffsgeschichtlichen Präliminarien stellten die Organisatorinnen außerdem die Leitfragen der Konferenz zur Diskussion. Bei der Veranstaltung handelte es sich um die Auftakttagung des durch die VolkswagenStiftung geförderten Projekts Scheitern in den Wissenschaften – historische und systematische Perspektiven, das u. a. aus der gleichnamigen interdisziplinären Arbeitsgruppe der Jungen Akademie der Akademie der Wissenschaften und der Literatur | Mainz hervorgegangen ist. Eingeladen waren Wissenschaftler*innen aus den Bereichen der Geschichtswissenschaft, Germanistik, Philosophie und Medienwissenschaft.
No References for this article.
No Supplementary Data.
No Article Media
No Metrics

Document Type: Research Article

Publication date: January 1, 2021

More about this publication?
  • Access Key
  • Free content
  • Partial Free content
  • New content
  • Open access content
  • Partial Open access content
  • Subscribed content
  • Partial Subscribed content
  • Free trial content
Cookie Policy
X
Cookie Policy
Ingenta Connect website makes use of cookies so as to keep track of data that you have filled in. I am Happy with this Find out more