Skip to main content
padlock icon - secure page this page is secure

Open Access “All Their Feet on the Ground”?: Tidy (Hi)stories in Question

Download Article:
 Download
(PDF 6,091 kb)
 
Bernard, einer der Protagonisten in Virginia Woolfs Roman The Waves, zeigt sich kritisch gegenüber ,,geordneten“ Lebensgeschichten, das heißt, Erzählungen, in denen alles zu einem sinnvollen Abschluss kommt und alle Protagonisten ,,fest mit den Füßen auf dem Boden landen“ (,,with all their feet on the ground,“ Woolf [1931] 1951, 204). Woolf ist eine von vielen SchriftstellerInnen, die Geschichtsschreibung in ihrer narrativen Darstellungsweise hinterfragen. Meiner Ansicht nach haben Literaten und bildende Künstler dem Geschichtswissenschaftler und Geschichtsschreiber vorgegriffen, indem sie die Defizite der heute gängigen ,,wissenschaftlichen“ Herangehensweise an Geschichte, die eine ganz spezifische Art der Geschichtserzählung generiert, frühzeitig erkannten und anmahnten. Es mag heilsam für uns sein, die wir die letzten Tage des Szientismus erleben, uns in Erinnerung zu rufen und nachzuvollziehen, wie sich Historiker das szientistische Geschichtsmodel zu Eigen machten. Außerdem will ich aufzeigen, wie die Geschichtsschreibung von den belle lettres lernen kann, um sich von ihrer festgefahrenen Sicht- und Darstellungsweise der Vergangenheit zu lösen, die sich in geschlossenen teleologischen Erzählungen niederschlägt.
No References for this article.
No Supplementary Data.
No Article Media
No Metrics

Document Type: Research Article

Publication date: January 1, 2011

More about this publication?
  • Die Zeitschrift SPIEL. Neue Folge ist eine internationale Zeitschrift, die sich allen Themen und Fragen der Medien- und Kulturwissenschaften widmet. Dabei spielt eine besondere Rolle, dass die in SPIEL. Neue Folge behandelten Fragen und Antworten dazu beitragen, die theoretischen, methodischen und methodologischen Perspektiven der medienkulturwissenschaftlichen Forschung zu erweitern und zu verbessern.

    SPIEL. Neue Folge is an international academic journal dedicated to a wide range of topics and research questions in the discipline of Culture and Media Studies. In particular, SPIEL. Neue Folge aims to publish research that addresses theoretical and methodological questions and that helps to broaden, advance and improve existing research approaches to the discipline.

  • Editorial Board
  • Information for Authors
  • Subscribe to this Title
  • Terms & Conditions
  • Ingenta Connect is not responsible for the content or availability of external websites
  • Access Key
  • Free content
  • Partial Free content
  • New content
  • Open access content
  • Partial Open access content
  • Subscribed content
  • Partial Subscribed content
  • Free trial content
Cookie Policy
X
Cookie Policy
Ingenta Connect website makes use of cookies so as to keep track of data that you have filled in. I am Happy with this Find out more