Skip to main content
padlock icon - secure page this page is secure

Open Access Wissenschaftliche Poster evaluieren : Konzeptionelle Überlegungen zu einem Präsentationsformat in Forschung und Lehre

Download Article:
 Download
(PDF 126.8 kb)
 
Poster werden auf Tagungen als Präsentationsform1 und als Lernanlass, Lernmedium sowie Prüfungsformat in der Lehre eingesetzt2. Auf Tagungen hat sich das Format des Posterpreises etabliert, das insbesondere in der Nachwuchsförderung eingesetzt wird und als Preise werden zumeist Buchgutscheine und Publikationsmöglichkeiten ausgelobt, beispielsweise bei den Tagungen der DGfE, der EERA und der AERA3. In der Lehre werden Poster und Posterpräsentationen genutzt, um Studierende bzw. Schülerinnen und Schüler im Lehr-Lernsetting zu motivieren, ihre Lernleistung zu dokumentieren und zu überprüfen, ihr ,Preis‘ ist eine gute Bewertung. Die Aufgaben eines Preiskommitees und einer Prüfungskommission sind dabei vergleichbar: sie evaluieren und bewerten ein Poster. Für diese Aufgabe finden sich allerdings nur Leitfäden zu Postergestaltung und Posterpräsentation, sowohl im Kontext der Wissenschaft als auch im Kontext der Hochschullehre, sowie in der Schule in enger Verknüpfung zur (fach-)didaktischen Methodendiskussion. Deshalb wird in diesem Beitrag nach dem Überblick zum Stand der Forschung zu Effekten des Einsatzes von Postern und der Qualitätseinschätzung von Postern in Lehre und Forschung, ausgehend von einem universitären Lehrmodul zu Forschungsmethoden ein Instrument zur Evaluation von wissenschaftlichen Postern entwickelt und zur Diskussion gestellt. Abschließend werden die Einsatzmöglichkeiten dieses Instruments in Forschungskontexten, auf Tagungen und in der Lehre diskutiert.

3 References.

No Supplementary Data.
No Article Media
No Metrics

Document Type: Research Article

Publication date: January 1, 2020

More about this publication?
  • Die Pädagogische Rundschau ist eine der führenden pädagogischen Fachzeitschriften in deutscher Sprache und mit internationaler Verbreitung. Sie ist ein unabhängiges Wissenschaftsorgan, an keinen Verband, keine Stiftung oder Institution gebunden, sie wird von keiner Seite subventioniert und ihr obliegen folglich keine Interessenvertretungen. Die Pädagogische Rundschau repräsentiert mit Forschungsbeiträgen, Berichten und Diskussionen disziplin- und methodenübergreifend den aktuellen Stand der Pädagogik und fördert Wissenschaftstransfer und Wissensaustausch. Sie informiert über pädagogische Publizistik und wissenschaftliche Neuerscheinungen und bietet Erziehungswissenschaftlern und dem wissenschaftlichen Nachwuchs Möglichkeiten zur Publikation von Forschungsergebnissen.
  • Access Key
  • Free content
  • Partial Free content
  • New content
  • Open access content
  • Partial Open access content
  • Subscribed content
  • Partial Subscribed content
  • Free trial content
Cookie Policy
X
Cookie Policy
Ingenta Connect website makes use of cookies so as to keep track of data that you have filled in. I am Happy with this Find out more