Skip to main content
padlock icon - secure page this page is secure

Blaue Listen als Bilanzierungsinstrument bei der Förderung bedrohter Tier- und Pflanzenarten

Buy Article:

$24.90 + tax (Refund Policy)

Auf viele Menschen wirken die häufigen Meldungen über das Aussterben und die Gefährdung von Arten, zusammengestellt in Roten Listen, sowie die vielen anderen negativen Befunde aus dem Naturschutz frustrierend und entmutigend. Als psychologisches Gegengewicht wurde ein neues Instrument entwickelt, die Blauen Listen (BL). Dies sind Verzeichnisse jener Rote-Liste-Arten, welche im bearbeiteten Gebiet gesamthaft eine dauerhafte Bestandesstabilisierung oder -zunahme erfahren haben. Blaue Listen sind also eine Teilmenge der Roten Listen und beziehen sich wie diese immer auf einen bestimmten Zeitraum. Das Prinzip dieser Listen sowie die verschiedenen Kategorien der Förderung von Arten und der dafür notwendigen Natur- und Umweltschutztechniken werden beschrieben. Anhand der Stärken, Schwächen und Entwicklungsmöglichkeiten wird der Rahmen, in dem das neue Naturschutzinstrument steht, umrissen.

Die bisherigen Erfahrungen mit den Blauen Listen sind überwiegend positiv. Fachleute und die breite Öffentlichkeit begrüßen dieses Instrument zur Darstellung und Kommunikation von Naturschutzerfolgen. All dies kann zu verstärktem Einsatz für die Natur ermutigen.
No Reference information available - sign in for access.
No Citation information available - sign in for access.
No Supplementary Data.
No Article Media
No Metrics

Document Type: Research Article

Publication date: March 1, 2000

More about this publication?
  • GAIA is a peer-reviewed inter- and transdisciplinary journal for scientists and other interested parties concerned with the causes and analyses of environmental and sustainability problems and their solutions.

    Environmental problems cannot be solved by one academic discipline. The complex natures of these problems require cooperation across disciplinary boundaries. Since 1991, GAIA has offered a well-balanced and practice-oriented forum for transdisciplinary research. GAIA offers first-hand information on state of the art environmental research and on current solutions to environmental problems. Well-known editors, advisors, and authors work to ensure the high quality of the contributions found in GAIA and a unique transdisciplinary dialogue – in a comprehensible style.

    GAIA is an ISI-journal, listed in the Science Citation Index Expanded, Social Science Citation Index and in Current Contents/Social and Behavioral Sciences.

    All contributions undergo a double-blind peer review.

  • Editorial Board
  • Information for Authors
  • Subscribe to this Title
  • Ingenta Connect is not responsible for the content or availability of external websites
  • Access Key
  • Free content
  • Partial Free content
  • New content
  • Open access content
  • Partial Open access content
  • Subscribed content
  • Partial Subscribed content
  • Free trial content
Cookie Policy
X
Cookie Policy
Ingenta Connect website makes use of cookies so as to keep track of data that you have filled in. I am Happy with this Find out more