Skip to main content
padlock icon - secure page this page is secure

Transdisziplinarität zwischen Förderung und Überforderung

Buy Article:

$24.90 + tax (Refund Policy)

Seit der, Konferenz von Rio de Janeiro 1992 fordert eine Weltbewegung die Ausrichtung al r Geillschaftsbereiche auf eine Nachhaltige Entwicklung. In dieser Aufbruchstimmung wurde auch das "Schwerpunktprogramm Umwelttechnologie und Umweltforschung" des Schweizenshen Nationalfonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung lanciert. Qe Programm eitung des "SPP Umwelt" blickt nach nunmehr sechs Jahren zurück auf die bisher gewonnenen Erkenntnisse einer transdiszip/inären Forschungsmethode, wie sie sich im Programm entwickelt hat. Forschung im Dienste der Nachhaltigen Entwicklung braucht einen grundsätzlichen Perspektiven wechsel von der Angebots- zur Nachfrageorientierung. Zum inen soll die Lebenswelt Ausgangs- und Endpunkt der Forschungsanstrengungen sein, wesentlichstes Umweltproblem - als Verursacher und Betroffener - ist aber der Mensch.,. Zunde~m kann sich die öffentliche Hand unter der obwaltenden Finanzknappheit nur noch in bechränktem Maße "abgehobene" Forschung im Bereich der Nachhaltigkeit leisten: Effzienz wird deshalb zum vordringlichen Ziel. Auf dem Weg der Realisierung dieses Paradigmen wechsels gibt es zahlreiche Hindernisse. Die gesammelten Erfahrungen ertauben Rülckschfüsse auf notwendige Voraussetzungen und Rahmenbedingungen erfolgreicher transdisziplinärer Forschung sowie für deren sinnvolle Beurteilung.
No Reference information available - sign in for access.
No Citation information available - sign in for access.
No Supplementary Data.
No Article Media
No Metrics

Document Type: Research Article

Publication date: September 1, 1998

More about this publication?
  • GAIA is a peer-reviewed inter- and transdisciplinary journal for scientists and other interested parties concerned with the causes and analyses of environmental and sustainability problems and their solutions.

    Environmental problems cannot be solved by one academic discipline. The complex natures of these problems require cooperation across disciplinary boundaries. Since 1991, GAIA has offered a well-balanced and practice-oriented forum for transdisciplinary research. GAIA offers first-hand information on state of the art environmental research and on current solutions to environmental problems. Well-known editors, advisors, and authors work to ensure the high quality of the contributions found in GAIA and a unique transdisciplinary dialogue – in a comprehensible style.

    GAIA is an ISI-journal, listed in the Science Citation Index Expanded, Social Science Citation Index and in Current Contents/Social and Behavioral Sciences.

    All contributions undergo a double-blind peer review.

  • Editorial Board
  • Information for Authors
  • Subscribe to this Title
  • Ingenta Connect is not responsible for the content or availability of external websites
  • Access Key
  • Free content
  • Partial Free content
  • New content
  • Open access content
  • Partial Open access content
  • Subscribed content
  • Partial Subscribed content
  • Free trial content
Cookie Policy
X
Cookie Policy
Ingenta Connect website makes use of cookies so as to keep track of data that you have filled in. I am Happy with this Find out more