Skip to main content
padlock icon - secure page this page is secure

Humanismus polyphon. Menschlichkeit im Zeitalter der Globalisierung, Von Gala Rebane, Katja Bendels, Nina Riedler (Hgg.) : buchbesprechungen

The full text article is available externally.

The article you have requested is supplied via the Sabinet African ePublications (SA ePublications) service. You may be required to register and activate access before you can obtain the full text. View from original source.

Der Humanismus ist ein Begriff, der eine lange Tradition in der europäischen Philosophie hat: Schon die Vorsokratiker und die Stoiker verwendeten ihn und er wurde in der europäischen Aufklärung von Kant und Herder wieder aufgegriffen und weiter entwickelt. Im Zuge der Kritik an der Aufklärung wurde jedoch ein neues Humanismus-Konzept nötig, das sich einerseits vom Universalismus, der sich als versteckter Eurozentrismus entpuppte, und andererseits von einem Kulturrelativismus, der die nicht-europäischen Kulturen als das schlechthin Andere sah, distanziert. Es geht somit um ein dynamisches, offenes Humanismus-Konzept, das die verschiedenen Kulturen als heterogen und in einem wechselseitigen Austausch versteht. Diversität, Identität, Migration, Diaspora und Interkulturalität sind einige der Stichwörter dieses neuen Humanismus-Konzepts.
No Reference information available - sign in for access.
No Citation information available - sign in for access.
No Supplementary Data.
No Article Media
No Metrics

Document Type: Research Article

Publication date: January 1, 2010

  • Access Key
  • Free content
  • Partial Free content
  • New content
  • Open access content
  • Partial Open access content
  • Subscribed content
  • Partial Subscribed content
  • Free trial content
Cookie Policy
X
Cookie Policy
Ingenta Connect website makes use of cookies so as to keep track of data that you have filled in. I am Happy with this Find out more