Skip to main content
padlock icon - secure page this page is secure

Open Access Die Muslimbrüder und die AKP. Die Blinden und der Einäugige

Download Article:
 Download
(PDF 1,007.6 kb)
 
Die These, dass die türkische Adakt ve Kalhnma Partisi (Partei für Gerechtigkeit und Entwicklung; folgend: AKP) für den muslimischen Mittleren Osten ein “neues Vorbild” darstellen kann, hat gerade höchste Konjunktur. Zusätzlich zu den berühmten und einflussreichen Befürworter/Innen dieser Anschauung wie Hillary Clinton und Tariq Ramadan hat sich selbst der Ministerpräsident der Türkei Erdoğan bei verschiedenen Anlässen für die Vorbildrolle der Türkei als säkulare muslimische Demokratie ausgesprochen. Im Fall von Ägypten stechen einige Ähnlichkeiten besonders hervor, welche die Konzipierung der Türkei als Vorbild ermöglichen: Die Türkei und Ägypten sind beide Nachfolgestaaten des Osmanischen Reiches; beide sind transkontinentale Länder mit mehrheitlich muslimischer Bevölkerung, leidvollen autoritären Modernisierungsgeschichten und (momentan) islamisch geprägten, konservativen Regierungsparteien. Jedoch erkennt man erst bei näherem Hinsehen, dass es genauso wichtige Divergenzen gibt. Im Folgenden wird eine vergleichende Analyse der Muslimbrüder und der AKP geboten, um auf die aktuelle Frage einzugehen, ob und inwieweit die türkische AKP als Vorbild für die ägyptischen Muslimbrüder funktionieren könnte.
No References for this article.
No Supplementary Data.
No Article Media
No Metrics

Document Type: Research Article

Publication date: January 1, 2013

More about this publication?
  • Die Zeitschrift für Weltgeschichte wird von Hans-Heinrich Nolte für den Verein für Geschichte des Weltsystems herausgegeben. Sie erscheint seit dem Jahr 2000 zweimal jährlich. Seither hat sie sich zum Forum einer neuen, umfassenden Betrachtung von Geschichte, Sozial- und Kulturwissenschaften entwickelt. Wichtige Beiträge aus der englischen, russischen, französischen, spanischen und chinesischen Diskussion sind für deutschsprachige Leser übersetzt worden. Es finden sich aber auch Forschungen und Beiträge aus der deutschen Debatte und gelegentlich die Publikation von Quellen. Alle Nummern bieten außerdem Konferenzberichte, Rezensionen und bibliographische Notizen zur Geschichte der Welt und einzelner welthistorischer Themen. Prior to publication, the quality of the articles published in this journal is double blind reviewed by external referees appointed by the editorship. The referees are not aware of the author's name when performing the review; the referees' names are not disclosed.
  • Editorial Board
  • Subscribe to this Title
  • Ingenta Connect is not responsible for the content or availability of external websites
  • Access Key
  • Free content
  • Partial Free content
  • New content
  • Open access content
  • Partial Open access content
  • Subscribed content
  • Partial Subscribed content
  • Free trial content
Cookie Policy
X
Cookie Policy
Ingenta Connect website makes use of cookies so as to keep track of data that you have filled in. I am Happy with this Find out more