Skip to main content

Wissen und Glaube

Zur historischen Kritik christlicher Dogmatik

Buy Article:

$20.00 plus tax (Refund Policy)

Abstract:

Die philologisch kritische Untersuchung der Texte und Handschriften des Neuen Testaments erfolgte erst im Renaissance-Humanismus. Dies führte in der Aufklärung zur Unterscheidung von historischen Fakten und erzählten Fiktionen. Letztere sollten mancherlei ,,heilsame Illusionen“ (Kant) erzeugen. Der vorliegende Beitrag will zeigen, wie Schleiermacher in der Konsequenz Aussagen des NT als Zeugnisse einer Betroffenheit von Transzendenz interpretiert, die ihm zur Bedingung der Möglichkeit von Religion überhaupt wird. Damit hebt er das Wissen vom Glauben in den Horizont von Vernunft und Freiheit.

Language: ger

Document Type: Research Article

Publication date: December 1, 2010

rodopi/pdp/2010/00000036/00000001/art00004
dcterms_title,dcterms_description,pub_keyword
6
5
20
40
5

Access Key

Free Content
Free content
New Content
New content
Open Access Content
Open access content
Subscribed Content
Subscribed content
Free Trial Content
Free trial content
Cookie Policy
X
Cookie Policy
ingentaconnect website makes use of cookies so as to keep track of data that you have filled in. I am Happy with this Find out more