Skip to main content

Wie Klingt Die Liebe? Anmerkungen zur Wechselwirkung von Musik und Text im Lochamer-Liederbuch

Buy Article:

$20.00 plus tax (Refund Policy)

Abstract:

Die Untersuchung der Wechselwirkung von Musik und Text beschränkt sich für die Zeit des Mittelalters auf rhythmische Aspekte bzw. die Möglichkeit, durch markante melodische Elemente (Melisma, Intervall, clausulae u. a. m.) Textpositionen wie Versund Strophenende zu markieren. Gestaltungsverfahren im semantischen Bereich, wie sie etwa in der musikalischen Figurenlehre, der Motette des Spätmittelalters oder der musikalischen Dichtung des 19. Jahrhunderts begegnen, sind bislang nur vereinzelt untersucht worden. Der Beitrag stellt ein Analyseverfahren vor, das sich an den Kategorien Raum, Zeit und Bewegung orientiert und es ermöglicht, Wechselwirkungen von Musik und Text unter semantischen Gesichtspunkten systematisch zu erfassen. Als Beispiele dienen zwei einstimmige und zwei zweistimmige Lieder des Lochamer-Liederbuchs. Die Analyse konzentriert sich auf die Kategorie der Bewegung und zeigt, daß das Text-Musik-Gefüge vereinzelt 'expressiv' gestaltet werden kann, in jedem Fall aber Text und Musik zugunsten der Erzeugung signifikanter Schwerpunkte gezielt aufeinander abgestimmt werden können.

Language: ger

Document Type: Research Article

Publication date: January 1, 2005

More about this publication?

Access Key

Free Content
Free content
New Content
New content
Open Access Content
Open access content
Partial Open Access Content
Partial Open access content
Subscribed Content
Subscribed content
Free Trial Content
Free trial content
Cookie Policy
X
Cookie Policy
Ingenta Connect website makes use of cookies so as to keep track of data that you have filled in. I am Happy with this Find out more