If you are experiencing problems downloading PDF or HTML fulltext, our helpdesk recommend clearing your browser cache and trying again. If you need help in clearing your cache, please click here . Still need help? Email help@ingentaconnect.com

Zuschussrente und Reformlinie im Niedriglohnsektor

$33.00 plus tax (Refund Policy)

Buy Article:

Abstract:

Das Jahr 2012 soll nach den Plänen der Bundesregierung das Jahr ihrer arbeits- und sozialrechtlichen Reformen sein. An der Spitze der Agenda steht die sogenannte Zuschussrente, und in den Regierungsparteien wird über eine feste Lohnuntergrenze debattiert. Die Abgabenprivilegierung der Minijobs soll auf 450 Euro angehoben werden. Der Beitrag beleuchtet aus rechtlicher Perspektive Wirkungen, die mit der Reformlinie im Niedriglohnsektor in einer alternden Gesellschaft auf die Dauer verbunden sind. Die Arbeitsmarktreformen der letzten rund zehn Jahre haben die auf Freiheit, Leistungskraft und Solidarität beruhende Konzeption unserer Rechtsordnung zu wenig beachtet, die Steuerungsfunktion des Rechts im Niedriglohnsektor ungünstig verändert und zu dessen Anwachsen beigetragen.

Language: German

Document Type: Research Article

DOI: http://dx.doi.org/10.1628/002268812800785553

Publication date: June 1, 2012

More about this publication?
  • In articles written by well-known authors, the JuristenZeitung deals with fundamental issues and current developments in the law and in legal practice. The JZ reports regularly on decisions by the supreme court and the annotations it provides facilitate the classification of significant new decisions. With its highest scholarly standards, the JZ serves as a means of providing advanced general education in the field of law and thus forms the ideal basis for all sectors of the legal profession and for those who are studying law.

    Die JuristenZeitung greift in Aufsätzen namhafter Autoren grundlegende Fragestellungen und aktuelle Entwicklungen in Rechtswissenschaft und -praxis auf. Die JZ informiert in regelmäßigen Berichten über die höchstrichterliche Rechtsprechung und erleichtert mit ihren Anmerkungen die Einordnung von wichtigen neuen Entscheidungen. Mit wissenschaftlich höchstem Anspruch dient die JZ zugleich der weiterführenden "juristischen Allgemeinbildung" und ist damit die ideale Basis für sämtliche juristischen Berufszweige wie auch für die Ausbildung.
  • Editorial Board
  • Information for Authors
  • Subscribe to this Title
  • Information for Advertisers
  • Terms & Conditions
  • Jus Publicum
  • Jus Privatum
  • New Books
  • ingentaconnect is not responsible for the content or availability of external websites
Related content

Tools

Favourites

Share Content

Access Key

Free Content
Free content
New Content
New content
Open Access Content
Open access content
Subscribed Content
Subscribed content
Free Trial Content
Free trial content
Cookie Policy
X
Cookie Policy
ingentaconnect website makes use of cookies so as to keep track of data that you have filled in. I am Happy with this Find out more