Fristüberschreitung bei Einreichung der Honorarabrechnung, Softwarefehler, Rechtmäßigkeit von Honorarabzügen, Grundsatz der Verhältnismäßigkeit

Source: MedR - Medizinrecht, Volume 26, Number 6, June 2008 , pp. 391-393(3)

Publisher: Springer

Buy & download fulltext article:

OR

Price: $47.00 plus tax (Refund Policy)

Abstract:

1. Fristen im Honorarverteilungsmaßstab für die Einreichung der Quartalsabrechnungen sowie die Sanktionierung von Fristüberschreitungen durch Honorarabzüge sind grundsätzlich rechtmäßig.

2. Ihre Anwendung darf allerdings nur in eng begrenzten Ausnahmefällen zu völligem Honorarverlust führen (Fortführung von BSG, SozR 4-2500 §85 Nr. 19).

Document Type: Research Article

DOI: http://dx.doi.org/10.1007/s00350-008-2205-9

Publication date: June 1, 2008

Related content

Key

Free Content
Free content
New Content
New content
Open Access Content
Open access content
Subscribed Content
Subscribed content
Free Trial Content
Free trial content

Text size:

A | A | A | A
Share this item with others: These icons link to social bookmarking sites where readers can share and discover new web pages. print icon Print this page