Skip to main content

Hertzian Pictures of Quantum Field Theory

Buy Article:

$23.00 plus tax (Refund Policy)

Abstract:

This paper shows how different axiomatic and constructive approaches within quantum field theory can be understood in terms of the so-called ,picture theory' of Heinrich Hertz. Each approach will count as a different picture due to the different status of the various concepts (symbols) they are employing, like observables, gauge invariance, confinement or the space-time continuum. An important difference with the original Hertzian approach is the fact that the different approaches in quantum field theory have partially overlapping, partially supplementing domains of application. This also marks some of the parallels and differences with contemporary debates on structural realism and model-theoretic approaches in the philosophy of physics. The objection that the talk about different pictures just relies on the fact that quantum field theory is unfinished will be countered. Finally, the Hertzian approach will be briefly elaborated and embedded into its philosophical successor projects of Cassirer and Goodman.

German
Dieser Aufsatz zeigt, wie verschiedene axiomatische und konstruktive Ansätze in der Quantenfeldtheorie mit Hilfe der sogenannten ,,Bildtheorie“ von Heinrich Hertz verstanden werden können. Aufgrund der unterschiedlichen Stellungen der verschiedenen Konzepte (Symbole), die diese Ansätze benutzen – wie etwa Observable, Eichinvarianz, Confinement oder Raum-Zeit-Kontinuum – wird jeder als ein eigenes Bild zu betrachten sein. Ein wichtiger Unterschied zu Hertz' ursprünglicher Fassung der Bildtheorie sind dabei die unterschiedlichen Anwendungsbereiche der Ansätze in der Quantenfeldtheorie. Diese überschneiden sich zum Teil, zum Teil ergänzen sie einander. Dadurch ergeben sich für die bildtheoretische Interpretation wichtige Parallelen und Unterschiede zu anderen Positionen in der Philosophie der Physik, insbesondere zum Strukturrealismus und zur Modell-Theorie. Neben diesen diskutiere ich den Einwand, dass die Redeweise von verschiedenen Bildern in der Quantenfeldtheorie nur deshalb möglich sei, weil die Theorie noch nicht abgeschlossen ist. Schließlich erweitere ich die Hertzsche Bildtheorie und setze sie dabei in Beziehung zu ihren philosophischen Nachfolgeprojekten bei Cassirer und Goodman.

Document Type: Research Article

DOI: http://dx.doi.org/10.3196/003180207783478264

Publication date: January 1, 2007

More about this publication?
  • Located at the crossroads between natural philosophy, the theory and history of science, and the philosophy of technology, the journal Philosophia naturalis has represented for many decades - not only in the German speaking countries but internationally - a broad range of topics not addressed by any other periodical. The journal has a highly interdisciplinary focus. Articles with systematic as well as historical approaches are published in German and English. Their quality is assured by a strict peer review policy.

    Inhaltlich an der Schnittstelle zwischen Naturphilosophie, Wissenschaftstheorie, Wissenschaftsgeschichte und Technik-Philosophie angesiedelt, vertritt die Zeitschrift Philosophia Naturalis seit mehreren Jahrzehnten nicht nur im deutschen Sprachraum, sondern auch im internationalen Vergleich, einen weiten Themenbereich, der von keinem anderen Publikationsorgan vertreten wird. Die Zeitschrift ist ausgesprochen interdisziplinär ausgerichtet. Sie veröffentlicht Aufsätze in deutscher und englischer Sprache, die sowohl systematisch als auch historisch orientiert sind. Deren Qualität wird durch ein besonders strenges Begutachtungsverfahren gesichert.
  • Information for Authors
  • Subscribe to this Title
  • Terms & Conditions
  • ingentaconnect is not responsible for the content or availability of external websites
klos/philnat/2007/00000044/00000001/art00006
dcterms_title,dcterms_description,pub_keyword
6
5
20
40
5

Access Key

Free Content
Free content
New Content
New content
Open Access Content
Open access content
Subscribed Content
Subscribed content
Free Trial Content
Free trial content
Cookie Policy
X
Cookie Policy
ingentaconnect website makes use of cookies so as to keep track of data that you have filled in. I am Happy with this Find out more